Rückblick Open Air Gottesdienst - Rosenweiher 2021

Sonntag, 22. August 2021
OPEN-AIR-GOTTESDIENST von Ev. Müllheim musste wegen unsicherer Witterung vom Rosenweiher in die Kirche verschoben werden.

Mit der herzlichen Begrüssung von Diakon Daniel Aebersold und dem rockigen Eingangsspiel «Don’t stop me now» der Musikgesellschaft Müllheim, Leitung Alexander Kübler wurde der sehr aussagekräftige Gottesdienst eröffnet. Das Korp unterstützte auch den Gemeindegesang.



Zu Beginn waren die Kolibrikinder noch anwesend und hörten was ihnen der sprechende Wuschelkopf Tom mit Agnes Aebersold noch sagen wollte denn er hatte etwas Dummes angestellt und möchte jetzt unbedingt mit den Kleinen in Kirchgemeindehaus auch mitspielen und Geschichten hören vom Leiterteam mit Barbara Riebli zuständig in der KV für Kind und Familie, Jan Etter und Virginia Bercher.

Zwei Lesungen aus Psalm 148 und Jesaia 40 und dem stimmigen Lied «Himmel, Erde, Luft und Meer» übernahm Daniel Abersold die Predigt zum Thema. «Staunen über die Grösse Gottes.» Das fängt schon an mit dem wunderschönen Lied, «Weisst du wieviel Sternlein stehen am hohen Himmelszelt». Die Botschaft an das Volk Israel soll im historischen Zusammenhang gesehen werden. Ja wer hat die Sterne und die Wassermassen des Meeres überhaupt die ganze Schöpfung geschaffen? fragt Gott, die Weisheit ist unendlich tief. Quelle echten Trostes ist nur die Liebe Gottes. Durch unsere tägliche Beeinflussung werden die Sinne oft betäubt der Blick was Gott geschaffen hat geht leicht verloren. Es fehlt die Ehrfurcht, finden wir zurück zur Schöpfung und bleiben achtsam im Handeln, Leben und Staunen vor der Grösse Gottes.

Kirchenpräsidentin Franziska Gurtner dankte Diakon Aebersold und seiner Frau mit prägnanten Worten für die souveräne Vertretung von Pfarrer Homberger. Daniel Aebersold wir ein Blumenbild erhalten welches noch in Bearbeitung ist.
Florian Hombergers erster Gottesdienst wir am 5. September sein.
Mit einem rassigen Marsch dislozierte die Musikgesellschaft nach draussen und interpretierte noch tolle Melodien aus dem vielfältigen Repertoire, bevor man sich im Kirchgemeindehaus von den charmanten Konfirmandinnen, Konfirmanden und Mitgliedern der Kirchenbehörde mit Wurst, Getränke und Kuchen verwöhnen liess.

Marlies Kunz
Verantwortlich: Sabina Christen     Bereitgestellt: 25.08.2021     Besuche: 43 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch